Sportkinder und LT Bittermark laufen die geplante Strecke für den Westfalenparklauf 2018

In Zusammenarbeit der Vereine Sportkinder e.V., die sich der Inklusion verschrieben haben und LT Bittermark, die bekanntlich den Ausdauerlauf zu ihrem Thema machen, soll im nächsten Jahr der Westfalenparklauf wieder durchgeführt werden.

Auf den Tag genau in einem Jahr soll die neue Veranstaltung stattfinden.

Um die Strecke und sich untereinander besser kennenzulernen, traf man sich am Sonntag unter eher bescheidenen äußerlichen Bedingungen im Westfalenpark Dortmund. Dort wurde die ca. 2,5 KM lange Runde einmal im und einmal entgegen der Uhrzeigerrichtung abgelaufen, auch um ein Feeling für die richtige Richtung zu bekommen, in der man die Teilnehmer auf die Reise schicken kann.

Ein Teil der Anwesenden blieb noch zum Brunch im Café Durchblick und diskutierte über den Lauf.

Besonders schön fanden die Organisatoren, dass sich die Erfinder dieses Laufs, Peter Middel und Horst Merz, zu ihnen gesellt hatten, die auch für die weitere Planung als Ratgeber zur Verfügung stehen.

Der als Botschafter für die Veranstaltung auserkorene Hans-Peter Durst, Mitglied in beiden Vereinen und Integrationsfigur in diesem Sinne, ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, die Strecke zu besichtigen. Als Fazit blieb dann noch zu sagen, dass die Strecke aufgrund der Hügel nicht ganz einfach wird, aber bei etwas besserem Wetter eine spannende Veranstaltung entstehen kann.

Teilnehmer erster Ablauf der Strecke

Zurück zur Hauptseite